Welpenspielstunde          

 

Unser Ansprechpartner für die Welpenspielstunde ist

         Martina Eickwinkel, Tel .0160/6657570

 

 

 

                                                     

                                                

Wofür sind eigentlich Welpenspielstunden gut? Warum soll ich meinen Welpen dort hin schleppen?

 

„Was Hänschen nicht lernt…“ – in unserer Welpenspielstunde lernt er es immer! Und mehr!

Oftmals suchen uns verzweifelte Hundehalter auf, Ihrem Hund die im Laufe der Zeit angewöhnten sozialen „Macken“ abzutrainieren.

Dies ist zwar in vielen Fällen möglich, doch unser großes Anliegen ist es, Hunden diese Macken nicht erst abgewöhnen zu müssen.

Ist das berühmte Kind nämlich erst einmal in den Brunnen gefallen, artet das Umerziehen vielfach in einen anstrengenden,

zeit- und nervenraubenden Prozess für Halter und Tier aus.

Wenn der Welpe in seine neue Familie zieht, findet eine Unterbrechung in dem wichtigen Entwicklungsprozess statt,

nämlich der Sozialisation an seine Artgenossen. Würde der Hund bei seinen Geschwistern bleiben,

dann würde er durch den Umgang mit dem Muttertier, den Geschwistern und den anderen erwachsenen Hunden des Rudels lernen,

wie sich Hunde untereinander verständigen und wie sie sich richtig zu verhalten haben.

Da die abgegebenen Welpen diese Verhaltensweisen nicht mehr erleben können, müssen wir als Hundehalter versuchen,

ihnen den besten Ersatz zu bieten. Wenn der Welpe lediglich beim Spazierengehen andere Hunde trifft, ist dies zwar besser als nichts,

aber es ersetzt nicht den Kontakt zu Gleichaltrigen. Gleiches gilt auch wenn bereits andere Hunde im Haushalt wohnen.

Bei der Welpenspielstunde hat der Welpe die Gelegenheit auf spielerische Art und Weise zu lernen,

wie man sich unter Hunden verständigt und wie man sich zu benehmen hat.

 

Bitte ein gut sitzendes Halsband, eine Leine (KEINE FLEXI), eine Decke oder Box und ein Handtuch mitbringen!

Impfpass nicht vergessen!

                                                     

                                                  

Hunde haben vor vielen Dingen in unserer Welt Angst (Autos, Flatterbänder, diverse Geräusche, …). In einer Welpenspielstunde sollten die Welpen behutsam mit solchen Situationen konfrontiert werden. Sie lernen wovor sie keine Angst zu haben brauchen und und der Hundebesitzer lernt, wie er mit der Angst des Welpen richtig umgehen kannt, was auch ihm, oftmal Ersthundebesitzer Sicherheit gibt!

Man muss den Hunden die Möglichkeit bieten Erfahrungen zu sammeln und ihnen den nötigen Freiraum bieten. Sie dürfen nicht überbehütet werden, damit wird nur verhindert, dass sie ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln können, das sehr wichtig für die Entwicklung des Hundes ist. Durch gut vorbereitete Übungen wird der Welpe lernen Herausforderungen zu bewältigen, er wird sicherer und traut sich dann selbstbewusst an neue Herausforderungen heran.

Mensch und Hund sollten spielerisch mit- und vor allem voneinander lernen.

Aufgabe sollte es sein dem Menschen und Welpen zu helfen, ein Team zu werden!

                

                

In den ersten Lebensmonaten des Welpen, kommt es nicht auf perfekte Kommandos an, sondern auf:

  • eine freudige, vertrauensvolle Beziehung zwischen Mensch und Hund
  • der Erfüllung des Bedürfnisses des Welpen nach Spiel mit Artgenossen und somit zum Erlernen des Sozialverhaltens
  • genügend geistige und körperliche Anregungen
  • einen angemessenen Umgang mit der für Hunde sehr belastenden Umwelt

Die Welpenspielstunde kann nur Anregungen geben. Die Entwicklung des Hundes in die richtigen Bahnen zu lenken, ist allerdings Aufgabe des Hundebesitzers.

 

 

                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                          

                                          

                                         

 

 

 

                                                   

 

 

 

                                                   

 

 

                                                     

 

 

 

 

 

Welpenstunde am 27.10.2012

 

 

Paula

 

 

Paula und Rocky

 

 

Paula und Fin Fin

 

 

 Merlin

 

 Picasso

 

 

 

 Jack und Leo

 

Ingrid und Leo

 

 Jack und Leo

 

 Picasso

 

 Merlin

  

 

 Anja und Picasso

 

 LaFee und Amy, die in die Ferne blickt

 

Amy

 

Amy

 

Frank mit LaFee und Sandra mit Amy

 

Amy und LaFee

 

Amy und LaFee

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben